Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2020

Erlebnispädagogik im Schulsport (Modul SPO Ia)

Handlungsorientiertes Teamtraining spielt auch im Sport eine immer größer werdende Rolle. Besonders die Erlebnispädagogik, welche bereits Einzug in Schulen, Vereine, Freizeit und Arbeitswelt gehalten hat, und ihre weiteren Anwendungsbereiche setzen sich mit dieser Thematik unter dem Aspekt Erleben und Lernen auseinander. Auf vielerlei Ebenen zeigt sich hier eine Wandlung des Sports und es stellt sich die Frage, welche pädagogischen Argumente diese Handlungsperspektive stützen. In diesem Projekt werden grundlegende Einblicke in erlebnispädagogische Theorien und Arbeitsweisen gegeben. Dabei erfahren und erwerben die Teilnehmer wichtige Grundlagen zur Begleitung von erlebnispädagogischen Aktivitäten. Im Rahmen von schulpraktischen Angeboten (Gestaltung von Projektwochen) wird Gelegenheit gegeben, die Wirkungsweisen erlebnispädagogischer Arbeit mit Schülern erproben, erfahren und reflektieren zu können. Dabei geht es neben der Förderung des sozialen Lernens innerhalb des Klassenverbandes auch um die Persönlichkeitsförderung der einzelnen Schüler*innen.

 

Durchführung von sportbezogenen Klassenfahren (Modul 10)

gemeinsam mit Petra Cwierdzinski

Die Teilnehmer*innen erwerben im Rahmen des Seminars Kompetenzen zur Durchführung von sportbezogenen Klassenfahrten unter Berücksichtigung der „Richtlinien für Schulwanderungen und Schulfahrten (Wanderrichtlinie – NRW)“ und des Runderlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“ NRW.

Es werden verschiedene Aktionen wie Geländespiele, ggf. Niedrigseilelemente, Orientierung mit Karte und Kompass, Nachtaktionen, etc. durchgeführt. Pädagogische Potentiale und der Umgang mit inklusiven Lerngruppen auf Klassenfahrten werden dabei besonders reflektiert.

 

Sommersemester 2019

Abenteuersport Indoor (Modul 10)

In diesem Seminar werden verschiedene erlebnispädagogische Elemente, Teambuildingaufgaben, Vertrauens- und Abenteuerspiele sowie deren Einsatzmöglichkeiten im regulären Schul- und Vereinssport thematisiert. Die Teilnehmer*innen setzen sich im Sinne reflexiver Selbsterfahrungen mit den verschiedenen Aspekten von Abenteuersport in der Sporthalle auseinander. Der Einsatz von Bewegungslandschaften und die alternative Nutzung von Turngeräten werden genauso behandelt wie die damit zusammenhängenden Sicherheitsaspekte.

Zusätzlich werden verschiedene Reflexionsmöglichkeiten vermittelt und diskutiert, ebenso wird die pädagogische Begleitung von sportlichen Abenteuer- und Wagnissituationen thematisiert. Das Ziel des Kurses ist auch eine theoretische Auseinandersetzung mit den Phänomenen Abenteuer-, Erlebnis- und Risikosport.

 

Site Specific – Sportliche und tänzerische Performance im öffentlichen Raum (Modul 10)

gemeinsam mit Denise Albert

Sportliche und tänzerische Bewegungen bleiben längst nicht mehr in den ihnen zugeteilten Räumen. Es geht raus aus Sporthallen und Tanzsälen - der öffentliche Raum wird zum Ausgangspunkt kreativer Bewegungsfindung und zur Bühne sportlicher und tänzerischer Performances. Ob Le Parkour, Flashmop oder künstlerisch-tänzerische Intervention - die Ausdrucksformen sind vielfältig. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem kreativen Entwickeln von Bewegungsgestaltungen, die in örtlichen Gegebenheiten ihren Ausgangspunkt haben. Die Ergebnisse sollen in Form eines Videos dokumentiert werden, so ist auch eine Einführung in praktische Kameraarbeit Inhalt der Veranstaltung.

 

Wintersemester 2018/2019

Parkour und Freerunning (Modul 10)

Im Rahmen des Kurses werden Elemente der Trendsportarten Parkour und Freerunning behandelt, bei denen es um eine effektive aber auch akrobatische Überwindung von Hindernissen geht. Sie können in Schule und Verein ein abwechslungsreiches Angebot für Kinder und Jugendliche sein.

Vielfältige individuelle Bewegungsmöglichkeiten sowie die Handhabung von Großgeräten und Organisation von Geräteauf- und -abbau werden genauso behandelt wie Sicherheitsaspekte der Sportarten und der Einsatz in der Schule unter verschiedenen (pädagogischen) Perspektiven. Dabei steht auch die Kreativität und Selbsttätigkeit im Vordergrund.

Grundsätzlich findet der Kurs in der Halle statt, nach Absprache werden jedoch einige Outdoor-Einheiten durchgeführt.

 

Abenteuersport Indoor (Modul 10)

In diesem Seminar werden verschiedene erlebnispädagogische Elemente, Teambuildingaufgaben, Vertrauens- und Abenteuerspiele sowie deren Einsatzmöglichkeiten im regulären Schul- und Vereinssport thematisiert. Die Teilnehmer*innen setzen sich im Sinne reflexiver Selbsterfahrungen mit den verschiedenen Aspekten von Abenteuersport in der Sporthalle auseinander. Der Einsatz von Bewegungslandschaften und die alternative Nutzung von Turngeräten werden genauso behandelt wie die damit zusammenhängenden Sicherheitsaspekte.

Zusätzlich werden verschiedene Reflexionsmöglichkeiten vermittelt und diskutiert, ebenso wird die pädagogische Begleitung von sportlichen Abenteuer- und Wagnissituationen thematisiert. Das Ziel des Kurses ist auch eine theoretische Auseinandersetzung mit den Phänomenen Abenteuer-, Erlebnis- und Risikosport.